Trends in der Intra­lo­gis­tik: SIMPLY. setzt eige­ne Maß­stä­be

Intra­lo­gis­tik ist für jedes pro­du­zie­ren­de Unter­neh­men ein Feld mit einem immensen Poten­zi­al. Ange­fan­gen beim Mate­ri­al­ein­gang für die Pro­duk­ti­on, die Lage­rung, der Trans­port zum Pro­duk­ti­ons­ort, bis hin bis zur Vor­be­rei­tung für den Ver­sand an die Abneh­mer. Die Pro­zes­se als sol­che waren seit Anbe­ginn der Indus­tria­li­sie­rung nicht anders als heut­zu­ta­ge.

Aber mit dem Beginn zuneh­mend glo­ba­li­sier­ter Waren­strö­me Mit­te der 1950er Jah­ren, begann man jedes ein­zel­ne Glied der Pro­zess­ket­te zu erfor­schen und zu ver­bes­sern. Heu­te erweist sich eine Intra­lo­gis­tik auf dem Stand der Din­ge sogar als wesent­li­cher Vor­teil im Wett­be­werb, weil sich Ein­spa­run­gen unmit­tel­bar erschlie­ßen, bei­spiels­wei­se durch eine merk­ba­re Stei­ge­rung der Pro­duk­ti­vi­tät oder sin­ken­den Kos­ten für Lager­hal­tung durch mehr Fle­xi­bi­li­tät.
Daher sind Trends in der Intra­lo­gis­tik nicht ein­fach nur zeit­wei­li­ge Trends, son­dern Weg­wei­ser zur Zukunfts­si­che­rung.

Trend 1: Zuneh­men­de Auto­ma­ti­sie­rung in der Lager­hal­tung

Die Wachs­tums­ra­ten im Online-Ver­sand­han­del explo­die­ren, gute Mit­ar­bei­ter sind zuneh­mend knap­per und wer­den hän­de­rin­gend gesucht!

Bei der Auto­ma­ti­sie­rung geht es daher also im ers­ten Schritt dar­um, Lücken zu fül­len um im zwei­ten, Men­schen dort ein­zu­set­zen, wo sie mit qua­li­fi­zier­ten Tätig­kei­ten erheb­lich mehr zur Wert­schöp­fung bei­tra­gen kön­nen. 2019 könn­te daher zum Jahr wer­den, in dem der Robo­ter in der Lager­hal­tung erwach­sen wird, um zum geschätz­ten „Kol­le­ge Robo­ter“ zu wer­den.

Trend 2: Digi­ta­li­sie­rung

Mit Inno­va­tio­nen wie dem Bar­code war die Logis­tik Vor­rei­ter der Digi­ta­li­sie­rung, Jah­re ehe die­ses Schlag­wort bran­chen­über­grei­fend zum Trei­ber neu­er Ent­wick­lun­gen wur­de.

Inter­es­san­te neue Lösun­gen stel­len dabei vor allem Fle­xi­bi­li­tät in den Vor­der­grund. Auf vie­len Märk­ten wächst die Unsi­cher­heit, der Bre­x­it zeigt ein­drucks­voll, wie ein poli­ti­sches Ereig­nis jah­re­lang ein­ge­spiel­tes Sup­ply Chain Manage­ment auf den Kopf stellt.
Daher ist es mit neu­en Soft­ware-Lösun­gen bei­spiels­wei­se mög­lich, what-if-Sze­na­ri­en durch­zu­spie­len, ohne dass sich nur ein LKW in Bewe­gung set­zen muss.
Maß­ge­schnei­der­te Cloud-Lösun­gen steu­ern welt­wei­te Mate­ri­al­flüs­se so effi­zi­ent wie nie­mals zuvor. Als Fol­ge wird die Ver­net­zung der Unter­neh­men wei­ter wach­sen.

Trend 3: Ver­net­zung: Der bes­te Beweis dafür ist der SIMPLY. Con­tai­ner Fil­ler

Die Ver­net­zung, als ein Teil­be­reich der Digi­ta­li­sie­rung, umfasst die direk­te und auto­ma­ti­sche Steue­rung der Lager­hal­tung oder Lager­au­to­ma­tik-Sys­te­me.

Die­se Trends stel­len natür­lich nur einen ver­kürz­ten Über­blick dar. Den­noch könn­te ein ers­tes Fazit lau­ten, dass die klas­si­sche Hard­ware in der Intra­lo­gis­tik nur bedingt Impul­se set­zen kann.
Das liegt mög­li­cher­wei­se dar­an, dass schwe­res Gerät zum Mate­ri­al Hand­ling und zum Con­tai­ner Bela­den einer­seits nicht ersetzt wer­den kön­nen, ander­seits nur rela­tiv wenig Ver­bes­se­rungs­po­ten­zi­al gese­hen wird. Ganz gleich, aus wel­chem Mate­ri­al und mit wel­chem Antrieb sich Flur­för­der­fahr­zeu­ge der Zukunft prä­sen­tiert: die Gabel­z­in­ken blei­ben.
Die­se Sicht der Din­ge ist aber falsch. Der bes­te Beweis dafür ist der SIMPLY. Con­tai­ner Fil­ler.

Der SIMPLY. Con­tai­ner Fil­ler ist nicht der Ein­zi­ge auf dem Markt, aber nur er bie­tet Mobi­li­tät, Wirt­schaft­lich­keit, Fle­xi­bi­li­tät und Sicher­heit, wenn es um das Ver­la­den schwe­rer und sper­ri­ger Güter in den Con­tai­ner geht.

Wenn Robo­ter und Clouds dafür sor­gen, dass immer mehr Waren immer schnel­ler ver­la­den wer­den müs­sen, ver­kürzt SIMPLY. die Umschlag­zei­ten dra­ma­tisch: Es sind 10 Minu­ten, bis die Palet­te mit dem Lade­gut in den Con­tai­ner gefah­ren ist.

Wenn Mit­ar­bei­ter immer wert­vol­ler wer­den, dann demons­triert SIMPLY. aufs Bes­te, wie man die­se effek­tiv ein­spart: Es wer­den kei­ne Mit­ar­bei­ter mehr im Con­tai­ner benö­tigt, die sich zudem dort Risi­ken aus­set­zen, die es mit SIMPLY. schlicht nicht mehr gibt!

Wenn moder­nes Mate­ri­al­hand­ling und Sup­ply-Chain Manage­ment Fle­xi­bi­li­tät erfor­dert, dann ist es von Vor­teil, dass die Devi­se bei SIMPLY. lau­tet: „Con­tai­ner bela­den vor dem Con­tai­ner“. Das Lade­gut kann in aller Ruhe vor­kom­mis­sio­niert wer­den, lan­ge ehe der LKW ein­trifft.

SIMPLY. erweist sich zudem auch als glo­ba­les Mit­tel der Wahl wenn es nicht allein dar­um geht, Con­tai­ner zu bela­den, son­dern sie auch zu ent­la­den. Sogar auf Pro­jekt-Bau­stel­len ist er ein­satz­fä­hig und spart hier eben­falls schwe­res Gerät und Zeit, und dient der Sicher­heit.

So lau­tet das zwei­te Fazit: Die Intra­lo­gis­tik wird nicht allein durch Trends bestimmt, son­dern mit Lösun­gen, die sofort funk­tio­nie­ren. Hand­fest, prag­ma­tisch und zukunfts­si­cher.

Der Welt­stan­dard: SIMPLY

Logis­tik ist der Motor der Glo­ba­li­sie­rung. Und der Con­tai­ner ist ihr Tur­bo, als ein welt­weit aner­kann­ter Stan­dard, der an jedem Ort der Welt gehand­habt wer­den kann. Des­halb expan­die­ren die Lösun­gen von SIMPLY. welt­weit. Denn was bis­her gar nicht zu einem Stan­dard…

mehr lesen

Impul­se welt­weit: SIMPLY. auf der Pro­MAT

Alle zwei Jah­re fin­det in Chi­ca­go die Pro­MAT statt. Gestar­tet in den 50ern ist sie heu­te die ame­ri­ka­ni­sche Leit­mes­se für Sup­ply-Chain-Manage­ment. 950 Aus­stel­ler zei­gen buch­stäb­lich Tau­sen­de von Lösun­gen für Tech­nik, Sys­te­me und Tech­no­lo­gi­en. Im Mit­tel­punkt der…

mehr lesen

Akti­ver Arbeits­schutz. Die MHS von SIMPLY.

Aus­rüs­tungs­ge­gen­stän­de wie Schutz­hel­me oder Sicher­heits­schu­he sind beim Mate­ri­al­hand­ling eine Selbst­ver­ständ­lich­keit. Sie ste­hen auch für einen Arbeits­schutz, der durch pas­si­ve Maß­nah­men geprägt ist. Anders aus­ge­drückt wir­ken sie erst dann, wenn etwas pas­siert ist und…

mehr lesen

UNSERE PRODUKTE

Con­tai­ner Bela­de­sys­tem

SIMPLY ist ein Con­tai­ner Bela­dens­tem das nur aus weni­gen Kom­po­nen­ten besteht. Das stei­gert die Zuver­läs­sig­keit und die Fle­xi­bi­li­tät.

Lang­gut Trans­port­wa­gen

Der Lang­gut­wa­gen von SIMPLY ist von vorn bis hin­ten durch­dacht. Zum Bei­spiel sei­ne Robust­heit und extre­me Belast­bar­keit.

Mate­ri­al Hand­ling Sys­te­me

Mit Kom­po­nen­ten die ein­fach sinn­voll sind. Und sich sys­te­ma­tisch ent­fal­ten. Mit einem Wort: SIMPLY.

ROI Kal­ku­la­tor

Egal was bei Ihnen exakt her­aus­kommt.
Das Ergeb­nis ist win-win.

KONTAKT | ANFRAGE