Join us at LogiMat 2024­ in Stuttgart (Hall 3 Booth 3D12) – March 19-21.

Besuchen Sie uns auf der LogiMat 2024­ in Stuttgart ­(Halle 3, Stand 3D12) – 19. bis 21. März.

Die Ausgangssituation: Viele Mitarbeiter. Viele Gefahren.

DEXION zählt in Europa zu den Marktführern von Lagerlogistiklösungen und ist, als Teil der Gonvarri Material Handling Group, weltweit aktiv. In jeder Woche verlassen rund zwanzig Container das Werk am Standort Laubach in Hessen.

Die Standardbeladung sind Materialien für Hochregallager. Der Ladevorgang dauerte bisher rund zwei Stunden und war ebenso mühsam wie gefährlich. Die bis zu 12 Meter langen Profile wurden von zwei Gabelstaplern aufgenommen, um sie dann mühsam in den Container zu bugsieren. Für den Ladevorgang mussten die Staplerfahrer dirigiert werden, während sich weitere Mitarbeiter im Container befanden, um die Ladung zu fixieren. Die Mitarbeiter im Container agierten dabei nicht nur auf engsten Raum, sondern waren zudem für die Staplerfahrer nicht sichtbar. Hinzu kommt, dass bei dieser Methode auch der volle Laderaum der Container nicht ausgenutzt werden konnte. Open-Top-Container waren jedoch aufgrund der zur Beladung notwendigen Infrastruktur und den hohen Mietkosten auch keine Option. Auf der Suche nach einer Lösung seines Logistikproblems wurde Dexion auf der Messe LogiMAT Anfang 2019 schnell fündig. Der dort präsentierte SIMPLY überzeugte Dexion.

Die Lösung: Knopfdruck. Laden. Los.

Der SIMPLY schiebt auf Knopfdruck die Ladung einfach direkt in den Container. Und dies innerhalb von nur zehn Minuten. Für den Betrieb braucht es lediglich einen Starkstromanschluss und eine Pressluftversorgung. Und sobald die Containertüren geschlossen sind und der LKW das Werksgelände verlässt, ist der SIMPLY wieder einsatzbereit.

Diese Vorteile überzeugten und schon kurz nach der Messe erfolgte das „GO“ für SIMPLY. Ausschlaggebend für die Entscheidung war der enorme Sicherheitsgewinn für die Mitarbeiter. Die gefährlichen Aufenthalte im Container sind Vergangenheit, ebenso tonnenschweres Ladegut, das plötzlich vom Gabelzinken rutscht und sich selbstständig macht. Bei der Inbetriebnahme waren dann auch 30 Mitarbeiter aus Logistik, Lagerhaltung und Verwaltung anwesend, denn eine derart vielversprechende Anschaffung erzeugte großes Interesse. Nach kurzer Zeit war klar, dass das, was die Theorie versprach, gerade bei DEXION auch perfekt in die Praxis umgesetzt werden kann. Und somit geht der Sicherheitsgewinn einher mit handfesten wirtschaftlichen Vorteilen. Da sind zunächst die eingesparten Mitarbeiter. Bisher waren es circa fünf, die an jedem Tag in der Woche für mindestens zwei Stunden abgestellt werden mussten. Jetzt ist es nur noch ein einziger! Und dieser Mitarbeiter erledigt das Ganze in einer halben Stunde – inklusive Vorkonfektionierung! Konservativ gerechnet werden also vier Mannstunden je Container eingespart. Bei 20 Containern in der Woche ergeben sich so 80 Mannstunden oder 10 Manntage! Ebenfalls eingespart werden aber auch ein Gabelstapler und die Kosten für die Standzeiten des Container-LKW. Der Mitarbeiter lädt einfach mit dem Stapler das Gut auf die Palette des SIMPLY, der vor der Halle bereitsteht. Dann wird die Ladung unter idealen Raum- und Sichtbedingungen gesichert. So werden auch kostspielige Beschädigungen ausgeschlossen. Trifft der Lastwagen ein, wird er mit SIMPLY verbunden und dann heißt es einfach: Knopfdruck. Laden. Los.

Loading...