Join us at LogiMat 2024­ in Stuttgart (Hall 3 Booth 3D12) – March 19-21.

Besuchen Sie uns auf der LogiMat 2024­ in Stuttgart ­(Halle 3, Stand 3D12) – 19. bis 21. März.

Flaschenhals gelöst. SIMPLY vervierfacht Versandvolumen von WITTMANN BATTENFELD.

Die WITTMANN BATTENFELD GmbH ist ein Systemlieferant im Maschinenbau mit herausragenden Technologien, einer ausgezeichneten Qualität und einer weltweit einzigartigen Kompetenz: Die Kunden erhalten aus einer Hand sämtliche Geräte für die Spritzgießtechnik inklusive der Automatisierung und der dazu gehörigen Peripherie.

Innovativ ist WITTMANN BATTENFELD auch, wenn es um den weltweiten Versand der Produkte geht. Denn WITTMANN BATTENFELD ist einer der weltweiten Kunden von SIMPLY. So können die anspruchsvollen Produkte des Systemlieferanten nicht nur schnell, sondern auch absolut sicher verladen werden. Und das macht sich für das Unternehmen richtig bezahlt.

Denn Container kosten heute und auf lange Sicht viel Geld. Werden sie zum Flaschenhals, geraten Lieferketten durcheinander!

Logistik ohne Container ist heute nicht mehr denkbar. Aber vor dem Versand steht die Beladung. Und die kann weitaus anspruchsvoller sein, als von vielen vermutet. Die Folge? Verzögerungen und Kosten. Denn zusätzlich zu hervorragenden Produkten ist es auch wichtig, dass man die Maschinen zeitgerecht versenden kann.

Bei der WITTMANN BATTENFELD im österreichischen Kottingbrunn gab es hier Verbesserungspotenzial, obwohl dort gleich mehrere Beladungsmethoden angewandt wurden: In der Regel wurden die Container mit einem Kran vom LKW gehoben und auf dem Boden abgestellt, gegrounded. Dann wurden sie mit dem Stapler beladen. Bei komplexen Maschinen mit unterschiedlichen Abmessungen und Gewicht eine anspruchsvolle Aufgabe. Zwar hatten die Stapler bei einem gegroundeten Container mehr Bewegungsfreiheit, aber direkt vor dem Container wurde es naturgemäß dennoch eng. Und im Container? Mehrere Mitarbeiter, die die Beladung durch Zuruf dirigierten.

Gelegentlich beließ man den Container daher auf dem Auflieger, aber auch hier mussten die Staplerfahrer Millimeter-Arbeit leisten. Immer im Bewusstsein, dass eine falsche Aktion gegebenenfalls einen Schaden in bis zu sechsstelliger Höhe verursacht hätte. Als dritte Möglichkeit versuchte man es mit Open-Top-Containern. Dennoch gestaltete sich die Beladung mittels Krans mühsam, zumal auch dieses Verfahren seine Risiken barg. Man denke nur daran, was passiert, wenn die Ladung ins Pendeln gerät. Darüber hinaus ergab sich ein Platzproblem: Einige Open-Top-Container haben einen festen Dacheinsatz anstatt einer Plane. Dieser musste gemeinsam wie auch die Spriegel der Planen zwischengelagert werden. Damit fehlte wiederum der Platz für andere Beladevorgänge. Aber ganz gleich, welche Methode angewandt wurde: Immer mussten zwei Mitarbeiter nach der Beladung in den Container, um das Ladegut noch einmal nachzuprüfen. Mit Stirnlampen. Aus sicherheitstechnischer Sicht nicht ideal.

So verwundert es nicht, dass jede Beladung mindestens zwei Stunden in Anspruch nahm. Bei begrenztem Verladeraum ergaben sich hier Engpässe, die sich zunehmend bemerkbarer machten. Die Lösung brachte SIMPLY.

SIMPLY. Macht Logistik zum Erfolgsfaktor.

Am Anfang stand ein Tipp, den der Logistikleiter der WITTMANN BATTENFELD von einem Bekannten bekam. Dann eine Vorführung bei einem SIMPLY Referenzkunden und fast unmittelbar die Kaufentscheidung, die nachweislich ihren Wert bewies. Die Beladezeit reduzierte sich von 2 Stunden auf 10 Minuten!

Konnten vorher in einem Verladezyklus nur zwei Maschinen das Werk in Kottingbrunn verlassen, sind es jetzt sechs bis acht! Und da während der Beladung keine Mitarbeiter mehr im Container notwendig sind, erfüllt WITTMANN BATTENFELD die hohen Anforderungen an Arbeitsschutz der Industrie spielend. So konnte die Produktion hochgefahren werden, denn mit dem SIMPLY. bedient WITTMANN BATTENFELD die steigende Nachfrage und enge Termine souverän. Ohne Flaschenhals wird die Ware schneller geliefert und somit lautet das Ergebnis: Mehr Umsatz in kürzerer Zeit.

Einfach all-in: Mit der Palette.

Jeder SIMPLY ist für eine Traglast von 30 Tonnen ausgelegt und massiv gefertigt. Da er keine komplizierte Hydraulik oder anfällige Elektronik benötigt ist er dabei so gut wie wartungsfrei. Notwendige Austausch- und Verschleißreparaturen können inhouse erledigt werden, viele SIMPLY. Kunden verfahren so, auch die WITTMANN.

Die für die Beladung notwendigen Paletten werden oft ebenfalls selbst gefertigt. Sie sind in Höhe und Abstand definiert und machen die Beladung leicht. Einfach das Ladegut auf die Palette, dann gegen Schäden sichern. Sorgfältig, in aller Ruhe, bei Tageslicht und mit Bewegungsfreiheit. Vor dem Container – und nicht darin. Aufwendige Open-Top-Container und Stirnlampen gehören der Vergangenheit an.

Enjoy Innovation: Schneller Geld verdienen. Auf Knopfdruck.

Einzelmaschinen, Komponenten oder komplette Maschinenstraßen. Sicher auf der Palette, sicher auf dem SIMPLY – und vor allem schnell. Oder, um den Slogan der WITTMANN Gruppe mit unserem zu ergänzen: Knopfdruck. Laden. Los.

Loading...